Pfingsten 2020 – Gottesdienste

Sa 30. Mai 18.15 Uhr – Vorabendmesse
So 31. Mai 10.00 Uhr – Hochamt
So 31. Mai 18.15 Uhr – Abendmesse
Mo 1. Juni 10.00 Uhr – Hochamt
– vorherige Anmeldung: hier klicken (Word-Dokument) oder hier (PDF)



14. Mai 2020

Liebe Schwestern und Brüder, liebe Gemeindemitglieder, liebe Adressierte!

Über zwei Monate war aufgrund der Coronapandemie das öffentliche und gesellschaftliche Leben sehr stark eingeschränkt. Alle Kirchen und Religionsgemeinschaften haben entschieden und überzeugt die Einschränkungen sowie das Verbot öffentlich gefeierter Gottesdienste angenommen, um in Solidarität und Verantwortung mit ‚allen Menschen guten Willens‘ dem Leben und der Gesundheit zu dienen.

Heute kann ich Sie wieder sehr herzlich zur Feier der Gottesdienste in St. Antonius, St. Bonifatius und St. Elisabeth einladen. Bitte beachten Sie den Brief in der Anlage, in zweifacher Ausfertigung im docx- und pdf-Format. Füllen Sie ihn gerne mit Ihrem Zeitwunsch/Ihrer Anmeldung für max. 3 der angegebenen Gottesdienste aus und senden ihn per Mail bis zum nächsten Montagabend 18. Mai an das jeweilige Pfarrbüro zurück.

Dort werden die Meldungen gesammelt und den einzelnen Gottesdiensten zugeordnet. Danach erhalten Sie per Mail oder Telefon die Nachricht, zu welchem Gottesdienst wir Sie in unseren Kirchen St. Antonius, St. Bonifatius und St. Elisabeth  begrüßen können.

Alle Werktagsgottesdienste werden nach Christi Himmelfahrt zu den bekannten Zeiten in unseren drei Gemeinden gefeiert.

Für die Werktagsgottesdienste sind keine Anmeldungen nötig. Allerdings werden auch dort Teilnehmerlisten geführt werden.

Mit herzlichen Grüßen und besten Wünschen!
Ihr Pfarrer Mecklenfeld

In dieser besonderen Zeit sind wir weiterhin für Sie da. Gerne stehen wir Ihnen für seelsorgliche Gespräche telefonisch zur Verfügung. Die Telefonnummern finden Sie in der Rubrik Kontakt. Die Kirche bleibt zum persönlichen Gebet geöffnet (von 9 bis 18 Uhr), insofern keine allgemeine Ausgangssperre verordnet wird. Bitte beachten Sie, dass sich aufgrund des generellen Versammlungsverbotes keine Gruppen auf Eigeninitiative in unseren Gemeinderäumen und in der Kirche versammeln dürfen.
Herzliche Grüße
Ihr Pfarrer Franz Mecklenfeld


Mehr Informationen finden Sie auf der Seite des Pastoralen Raumes alsternordwest.de

 

Keine Gottesdienste – kein Klingelbeutel

Der Deutsche Verein vom Heilige Lande fördert mit seinem Anteil aus der Palmsonntagskollekte nicht nur seine vereinseigenen Einrichtungen wie die Schmidt-Schule für arabische Mädchen, die Dormitio-Abtei in Jerusalem oder auch das Alten- und Pflegeheim Beit Emmaus in Palästina, sondern auch zahlreiche Institutionen, Projekte und Maßnahmen im sozialen, pastoralen und caritativen Bereich.

Gerade jetzt in Zeiten der Corona-Pandemie verschärft sich die Lage der Menschen im Heiligen Land zusehends. Vor allem die Christen dort sind mehr denn je auf unsere Hilfe und Solidarität angewiesen. Und ausgerechnet jetzt fällt sie weg: die Palmsonntagskollekte.

Dieser Ausfall gefährdet die gesamte Arbeit für die Christen im Heiligen Land! Jetzt und in Zukunft!

Wir bitten Sie deshalb: Bitte spenden Sie trotz Ausfall des Palmsonntagsgottesdienstes! Jeder Euro zählt. Diesmal per Überweisung statt in den Klingelbeutel.

Deutscher Verein vom Heiligen Lande
Pax-Bank
IBAN: DE13 3706 0193 2020 2020 10
Stichwort: Spende zu Palmsonntag

Hier können Sie direkt online spenden.

Unter www.palmsonntagskollekte.de finden Sie weitere Informationen.

Die Menschen im Heiligen Land danken es Ihnen sehr!

Unterstützung für die Anliegen der Kollekten:
Sie können auch die DKM sehr einfach an der digitalen Spende teilnehmen. Sie finden die entsprechende Seite unserer Gemeinde hier.

 


 

Nicht alles ist abgesagt –
Hoffnung und Trost in unsicheren Zeiten

Sonne ist nicht abgesagt.
Frühling ist nicht abgesagt.

Beziehungen sind nicht abgesagt.
Liebe ist nicht abgesagt.

Lesen ist nicht abgesagt.
Musik ist nicht abgesagt.

Fantasie ist nicht abgesagt.
Freundlichkeit ist nicht abgesagt.

Zuwendung ist nicht abgesagt.
Gespräche sind nicht abgesagt.

Hoffnung ist nicht abgesagt.
Beten ist nicht abgesagt.
Foto: ingimage.com

 


 

Gebet in der Coronakrise

Herr, wir bringen Dir alle Erkrankten und bitten um Trost und Heilung.
Sei den Leidenden nahe, besonders den Sterbenden.
Bitte tröste jene, die jetzt trauern.
Schenke den Ärzten und Forschern Weisheit und Energie.
Allen Krankenschwestern und Pflegern Kraft in dieser extremen Belastung.
Den Politikern und Mitarbeitern der Gesundheitsämter Besonnenheit.

Wir beten für alle, die in Panik sind.
Alle, die von Angst überwältigt sind.
Um Frieden inmitten des Sturms, um klare Sicht.
Wir beten für alle, die großen materiellen Schaden haben oder befürchten.

Guter Gott, wir bringen Dir alle, die in Quarantäne sein müssen, sich einsam fühlen, niemanden umarmen können.
Berühre Du Herzen mit Deiner Sanftheit.
Und ja, wir beten, dass diese Epidemie abschwillt, dass die Zahlen zurückgehen, dass Normalität wieder einkehren kann.

Mach uns dankbar für jeden Tag in Gesundheit.
Lass uns nie vergessen, dass das Leben ein Geschenk ist.
Dass wir irgendwann sterben werden und nicht alles kontrollieren können.
Dass Du allein ewig bist.
Dass im Leben so vieles unwichtig ist, was oft so laut daherkommt.
Mach uns dankbar für so vieles, was wir ohne Krisenzeiten so schnell übersehen.
Wir vertrauen Dir, der Du lebst und herrschst in Ewigkeit.
Amen

Gebet von Johannes Hartl, Gebetshaus Augsburg)

 


 


Piero della Francesca,
Madonna della Misericordia,
Tempera auf Holz, ca. 1460–1462, Galleria Nazionale dell'Umbria
Pinacoteca Comunale, Sansepolcro


»Eingeladen«

Aktuelle Gottesdienstzeiten, Infos und Termine (PDF)

Sie können das »Eingeladen« auch jede Woche per Mail erhalten? So geht’s!

 

reguläre Gottesdienste**

Samstag

18.15 Uhr Vorabendmesse

Beichtgelegenheit in den Ferien nach Absprache

Sonntag

10.00 Uhr Eucharistiefeier als Hochamt *) / Kinderkirche
18.15 Uhr Eucharistiefeier

Dienstag

14.30 Uhr Rosenkranzgebet
15.00 Uhr Eucharistiefeier

Mittwoch

Suchulgottesdienste

Donnerstag

18.15 Uhr Eucharisitiefeier

Freitag

18.15 Uhr Eucharisitiefeier

*) Es besteht für kranke und gehbehinderte Gemeindemitglieder ein Abholdienst per Auto. Nähere Informationen im Pfarrbüro.

**) In den Ferienzeiten gegebenenfalls abweichende Regelungen – Einzelheiten finden Sie im »Eingeladen«


Familiengottesdienst jeweils um 11.30 nach der Eucharistiefeier als Wortgottesdienst:

Nächste Termine: 1. Dezember 2019, 11.30 Uhr


Kinderkirche:

An jedem weiteren Sonntag im Monat – außer in den Sommer- und Weihnachtsferien – findet um 10.00 Uhr für Kinder ein altersentsprechendes Treffen im Raum Elbe (Gemeindehaus) statt. Auch Eltern mit ihren Babys und Kleinkindern sind herzlich willkommen!

Eltern können sich mit Ihren Kindern während der Gottesdienste auch immer in den Gemeinderäumen aufhalten.

[nach oben]

Informationen zu nicht regelmäßig stattfindenden Gottesdiensten finden Sie in unserem in der Kirche ausliegenden Mitteilungsblatt »Eingeladen«, das an jedem Wochenende neu erscheint.